Interaktive Velotour

Dana Wiedmer, Lernende EBA1

Eine entspannte Velotour durch Bern, auf Velosafari mit wilden Tieren oder einen Städtetrip nach Rom, New York oder Paris unternehmen: Dank dem «Bike Labyrinth» liegt den Bewohnenden im Rossfeld die Welt buchstäblich zu Füssen!

Was ist das Bike Labyrinth?

Das Bike Labyrinth ist ein Bildschirm, auf dem die Fahrradtouren angezeigt werden. Dieses System ist einsatzbereit, sobald es an einem Bewegungstrainer angeschlossen ist. Das Bike Labyrinth passt genau in unsere Therapieräume an der Reichenbachstrasse 122 und eignet sich hervorragend für Menschen mit einer körperlichen Behinderung, die nicht selbstständig Fahrrad fahren können.

 

 

Mehr Freude und Lebensqualität beim Bewegen

Das Bike Labyrinth bietet mehr als 500 erlebnisreiche virtuelle Fahrradtouren im In- und Ausland. Und so funktioniert der Spass: Gewünschte Fahrradtour wählen und dem Ziel entgegen radeln. Lebensechte Bilder, Vogelgezwitscher und Geräusche von virtuellen Passanten vermitteln das Gefühl, echt unterwegs zu sein. Das sorgt für Ablenkung und liefert Gesprächsstoff. Zudem steigert das Gerät die Freude am Bewegen und regt dazu an, auf spielerische Art die Kondition zu verbessern.

«Als ich mit dem Bike Labyrinth durch Bern und Washington D.C. gefahren bin, hatte ich unglaublich viel Spass. Zwischendurch vergass ich sogar, dass ich am Velofahren war. Ich habe nicht so viel Kraft in den Beinen und trotzdem konnte ich das Bike Labyrinth ohne Antrieb fahren. Ich finde es schön, dass Menschen mit einer Einschränkung die Welt mit dem Velo virtuell entdecken können. Das Bike Labyrinth ist Sport, der Spass macht.» Dana Wiedmer

Ein grosses Dankeschön an unsere Unterstützer

- Warlamont Anger Stiftung

Aktuelle Spenden-Projekte

In der Stiftung Rossfeld leben Menschen mit körperlicher Behinderung von 5-jährig bis ins Pensionsalter. Unsere Kernaufgaben sind durch Leistungsverträge gesichert. Spezielle Ausflüge, kulturelle Anlässe, Sportevents, Spiel- und Sportgeräte oder assistive digitale Hilfs- und Kommunikationsmittel finanzieren wir ausschliesslich mit Spenden.

Möchten Sie mit einem Beitrag Grosses bewegen? Hier erfahren Sie mehr über

die Spenden-Projekte. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!